Assessment Center: Vier Runden bis zu Deinem Ausbildungsplatz

Cara

Veröffentlicht:

Kategorien: Allgemein, Karriere, Unser Unternehmen

4 Min. Lesezeit
vier Männer die sich etwas erklären und einen Laptop verwenden

Berufseinstieg der Nachwuchstalente durchs Assessment-Center

So finden Azubis den Weg zu impacx

Im Hinblick auf die kommende Bewerbungsphase für die Azubis 2023 möchten wir in unserem heutigen Blog näher auf den Ablauf des Bewerbungsverfahrens und unsere Assessment-Center eingehen. Zurückblickend können wir alle bestätigen, dass der Berufseinstieg einen ganz schön nervös machen kann. Als Teenie wird man ins kalte Wasser geschubst und von der Schule direkt in die große weite Welt entlassen. Sind wir nicht alle etwas orientierungslos und unsicher losgezogen, auf der Suche nach einer passenden Ausbildung?

Ich erinnere mich noch gut daran, dass alleine die Frage „Wofür und auf welche Stelle bewerbe ich mich eigentlich?“ sehr herausfordernd war. Oft kommt ein breitgefächertes Repertoire an Bewerbungen zustande, die in irgendeiner Form Ergebnisse, von Vorstellungsgesprächen, über Einstellungstest oder eben Assessment-Centern erzielen.
So viele verschiedene Arten und Möglichkeiten sich einem Unternehmen von seiner besten Seite zu zeigen, was zurecht die Frage aufwirft „Was kommt denn jetzt eigentlich auf mich zu?“.

Wir – die schon länger berufstätig sind, können diese Frage natürlich mit Leichtigkeit beantworten. Schon hundert Male gemacht, wissen wir, wie man sich richtig verkauft und was an welcher Stelle von einem erwartet wird. Was aber ist mit den Schüler:innen, die einen Bewerbungsprozess gerade das erste Mal durchlaufen und all diese Erfahrungen eben noch nicht machen durften? Genau die holen wir heute ab und führen sie durch unseren, also einen möglichen, Ablauf eines Assessment-Centers durch.
Ziel ist es, euch ein bisschen Sicherheit mit auf den Weg zu geben und etwas auf den kommenden Lebensabschnitt vorzubereiten. Wir wünschen jedenfalls viel Erfolg bei eurem Berufseinstieg!

Was ist ein Assessment-Center überhaupt?

Bei einem Assessment-Center handelt es sich um ein Testverfahren, in dem Bewerber:innen verschiedene Aufgaben und Stationen durchlaufen, um ihre Eignung für das Unternehmen und die gewünschte Stelle unter Beweis zu stellen. Solche Assessment-Center können vom Unternehmen selbst oder mithilfe von externen Dienstleistern durchgeführt werden. Die Aufgaben werden in Gruppen oder Einzelarbeit durchgeführt. Die Gestaltung der Aufgaben kann dabei auch unterschiedlich gewählt werden. Von Rollenspielen bis hin zu Einzelgesprächen ist der Kreativität innerhalb der Umsetzung keine Grenze gesetzt. Achtung – es ist auch ganz normal, dass Assessment-Center über mehrere Tage hinweg durchgeführt werden. Das muss euch also nicht zu schaffen machen oder verunsichern. So viel können wir euch verraten: Wir von impacx führen unsere Assessment-Center selbst und eintägig durch.

Unser Ablauf bei impacx

Schauen wir uns ein solches Assessment-Center doch einmal genauer an. Wenn ihr euch in unserem Hause impacx bewerbt, erwartet euch folgender Ablauf: Wir starten ganz locker mit einer Vorstellungsrunde, aller Bewerber:innen. Jeder von euch bekommt die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und seine Mitstreiter:innen kennenzulernen. Anschließend durchlauft ihr vier verschiedene Phasen, in denen ihr unterschiedliche Aufgabenstellungen bearbeiten sollt. Einen runden Abschluss bekommt unser Assessment Center durch das Abschlussgespräch. Dort erhaltet ihr in einem Einzelgespräch weitere Informationen und ein Feedback, zu euren Aufgeben und Ergebnissen, die ihr erzielt habt.

Die vier Phasen unseres Assessment-Centers

1 Phase 

Die erste Aufgabe besteht aus einer Gruppenaufgabe, in der wir testen, wie ihr mit euren Mitbewerber:innen interagiert.
Ihr erhaltet eine kleine Aufgabenstellung, die ihr zwar alleine vorbereiten, aber mithilfe der Interaktion der gesamten Gruppe präsentieren und verkaufen müsst. Wir bedienen uns in dieser Phase der Themen rund um Hobbys, Erfolgserlebnisse oder euren liebsten Dingen und Gegenständen.

2 Phase 

Hier liegt der Fokus auf kleine Teams. In kleinere Gruppen unterteilt werden wir euch hier eine Aufgabe zugrunde legen, die es gemeinsam zu lösen gilt. Nach der gegebene Bearbeitungszeit stellt ihr gemeinsam eure Ergebnisse vor.

3 Phase 

Jetzt geht es ans Eingemachte. Die dritte Phase müsst ihr alleine durcharbeiten. Einzelaufgaben oder kleine Tests, wie zum Beispiel Kopfrechnen, stehen hier auf dem Programmzettel.

4 Phase 

Unsere Phasen schließen wir nochmals mit einer letzten Teamaufgabe für euch ab. Hier bekommt ihr, wieder in kleinere Gruppen unterteilt, kleine Rätsel, die ihr gemeinsam als Team lösen sollt.

Das Abschlussinterview 

Uns ist es wichtig, dass ihr nicht mit noch mehr Fragezeichen über dem Kopf weiterzieht. Ob erfolgreich oder nicht, wir geben euch Feedback. Kritik und vor allem konstruktive Kritik ist wichtig, um sich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Ob und welchen Ausbildungsplatz ihr bekommt, erfahrt ihr bereits einige Tage nach der Durchführung des Assessment-Centers. Was ihr alle mit auf den Weg bekommt, ist ein Gefühl dafür, wie ein Bewerbungsprozess richtig laufen soll. Durch erste Rückmeldungen könnt ihr euch ein Bild davon machen, was ihr beim nächsten Mal besser oder anders machen könnt.

Fazit des Assessment-Center

Während die einen etwas schüchtern untergehen, fallen die anderen mit ihrer extrovertierten Art besonders auf. Der eine ist super wortgewandt und der andere verhaspelt sich vor Nervosität. Einige von euch werden super im Team arbeiten, während andere etwas länger brauchen, um sich in solchen Konstellationen zurechtzufinden. Dabei ist wichtig zu wissen, dass jeder Charakterzug seine Vor- und Nachteile hat. Daher macht euch nicht nervös, nur weil ihr glaubt, dass das eine schlechte Eigenschaft ist! Seid einfach ihr selbst! Traut euch zu fragen – „Gibt es etwas, dass ich für meine zukünftigen Vorstellungsgespräche mitnehmen und verbessern kann?“ Das gilt übrigens für jede Lebenslage!

Wir von impacx wünschen euch jedenfalls alles Gute für kommende Bewerbungsphase, einen angenehmen Einstieg in die Berufswelt und freuen uns auf die neuen Azubis, die ab August bei uns sein werden.

Cara
Über die Autor:in: Cara

Cara ist Werkstudentin im Bereich des Marketings und verfasst u.a. Beiträge für unseren impacx-Blog. Ihre Vorlieben sind knackige, aber kreative Texte.

Das könnte Sie auch interessieren

Auszubildender Simon mit Prokurist Marc Bündgen und Ausbildungsleiterin Heike Teulings
Allgemein

Philine

Vom Auszubildenden zum Teammanager: Simons Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing

tel-inform und impacx design in einem Bild
Allgemein Unser Unternehmen

Sarah Schnucklake

Neues Außen = Neues Innen?

impacx-Gebäudefoto von oben
Allgemein Unser Unternehmen

Philine

Aus tel-inform wird impacx: Klever Familienunternehmen erfindet sich neu