Unternehmenswert: Transformation und Innovation

Sarah Schnucklake

Veröffentlicht:

Kategorien: Customer Experience, Employee Experience

2 Min. Lesezeit
Transformation und Innovation

Wie bereits in den vorherigen Blog-Beiträgen angekündigt, stellen wir euch nach und nach unsere Unternehmenswerte im Einzelnen vor. In diesem Beitrag geht es um den Wert Transformation und Innovation. Transformation und Innovation haben wir als Unternehmen besonders im Jahr 2022 bewiesen. Neben der Umbenennung der Firma und der großen Veränderung unseres Markenauftritt haben wir auch im „Inneren“ der Firma viel verändert. Die Ausrichtung unseres Geschäftsmodells bspw. von einem klassischen Dienstleistungsgeschäft hin zu einem IT-Lösungsanbieter erfordert viel Mut, Offenheit und Veränderungsbereitschaft. Umso schöner, dass sich alle Mitarbeiter:innen des Unternehmens auf diesen Weg begeben haben und wir gemeinsam an dem neuen Ziel arbeiten. 

Schaut man sich die Historie „Über impacx „des Unternehmens an, fällt ganz besonders auf, dass Veränderung und Innovation ständiger Begleiter waren. Von einem ursprünglichen Treidelbetrieb im 19. Jahrhundert zu einem modern ausgerichteten IT-Unternehmen im späteren 21. Jahrhundert.  

 

Daher beschreibt der folgende Wert in meinen Augen sehr stark das Unternehmen und die damit verbundene Kultur:

Transformation und Innovation

Wir begrüßen Wandel. 

Wir befürworten die Veränderung und gestalten sie zukunftssicher für alle. Erneuerung ist seit Jahrzehnten in der DNA unseres Familienunternehmens verankert. Zukunftsorientierung und Fortschritt treiben uns an. 

Wer offen ist, kann den Wandel bei uns aktiv mitgestalten. 

Aber was wäre Kultur ohne Menschen, die sie prägen? 

Die gehören natürlich ebenso dazu und tragen einen ganz besonderen Teil dazu bei, dass Transformation und Innovation auch in Zukunft im Unternehmen verankert bleiben. Aus diesem Grund haben wir zur Umsetzung des Wertes im Arbeitsalltag die folgenden Leitlinien verfasst: 

  • Ich hinterfrage mich regelmäßig selbst.  
  • Ich begrüße Veränderungen.  
  • Ich bringe mich aktiv ein.  

Wer sich die Leitlinien etwas bewusster durch den Kopf gehen lässt, wird schnell merken, dass besonders eine positive Grundeinstellung zu Veränderungen im Vordergrund steht. Zugegeben, dies gelingt selbstverständlich nicht immer. Oftmals begegnen Menschen Veränderungen mit einer gesunden Skepsis, sei es im Privaten oder im Beruflichen. Neue Themen, die auf einen zukommen, eine veränderte Lebenssituation, das Ungewisse – all das kann schon angsteinflößend sein. 

Wir bei impacx versuchen diesen Gefühlen mit Offenheit, Transparenz und Informationen entgegenzuwirken. Denn nach unserer Erfahrung nach ist es enorm wichtig, zum einen zu verstehen, warum eine Veränderung ansteht, zum anderen, deutlich zu machen, was auf jeden Einzelnen zukommen wird. Denn dadurch entsteht ein Gefühl von Sicherheit. Und Sicherheit gibt die Möglichkeit, sich aktiv in Prozesse einzubringen oder auch Verantwortung zu übernehmen. Daher ist Kommunikation durch die Geschäftsführung und das Ansprechbarsein der Führungskräfte wie so oft das A und O.  

Dies haben wir uns auch im letzten Jahr für die Umfirmierung sehr zu Herzen genommen. Ich denke, dass aus diesem Grund die Umbenennung und die damit verbundenen Veränderungen so toll funktioniert haben und alle Mitarbeitenden diesem Thema offen gegenüberstanden. Damit wäre bewiesen, dass dieser Wert nicht nur für das Unternehmen steht, sondern auch für die Menschen, die bei uns arbeiten! 

Sarah Schnucklake
Über die Autor:in: Sarah Schnucklake

Sarah Schnucklake ist HR Business Partner in unserem Haus und somit verantwortlich für alle Themen rund um Personal. Neben der Mitarbeiterbetreuung und der Kommunikation mit dem Betriebsrat kümmert sie sich ebenfalls um strategische Personalthemen. Ihr letztes jüngstes Projekt ist die Neuausrichtung unserer Arbeitgebermarke impacx.

Das könnte Sie auch interessieren

Blogbeitrag Layout - Corporate Fashion
Employee Experience

Cara Schwalbe

Corporate Fashion – Welche Chancen und Vorteile bietet Corporate Fashion für Unternehmen?

Blogbeitrag Layout - Stille. Erfahrungen aus dem Upstalsboom Curriculum - Teil III
Employee Experience New Work

Tobias Knoll

Stille. Erfahrungen aus dem Upstalsboom Curriculum – Teil III

Bewegung am Arbeitsplatz
Employee Experience

Frieda Stoverink

Bewegungsfalle Büroarbeit